Abenteuer Schokolade

Damit die täglichen Wunder unserer Zeit mit tausendfacher Begeisterung geteilt werden können, wird das Buch ‚Abenteuer Schokolade‘ geschrieben, gestaltet. Ein Meisterwerk über den Weg des Kakaos per Segelschiff.
Egal ob groß, ob klein, wir dürfen und können alle Held*innen dieser Erde sein!


Peggy Engelmann


Mit 35 Jahren bin ich Pädagogin im weltoffenen Hamburg. Gern genieße ich guten Kaffee und auch echte Schokolade, die noch nach Kakao schmeckt. Bis 2019 habe ich beim Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND e.V.) gearbeitet. Nach Feierabend schmiedete ich über die Jahre mit meiner Freundin Katrin, Pläne zur Rettung unseres Planeten im Bioladen (‚Himmel und Erde‘). Um herauszufinden, wo die gute Schokolade herkommt, fuhr ich 2019 mit ihr nach Hamburg. Dort sah ich, dass 50 Freiwillige begeistert Kakao und Kaffee vom Segelfrachter ‚Avontuur‘ entluden. An der Kaimauer des Museumshafen packten alle fröhlich gemeinsam an. Seit 2016 wurden Jahr für Jahr, nach alter Traditionen Waren aus Mittel-amerika entladen. Mein Herz hüpfte staunend und flüsterte mir zu: Segle mit und berichte über die Reise des Kakaos! Der Grundstein war gelegt, noch viel mehr Menschen sollten erfahren, dass es moderne Superheld*innen gibt. Mutig beschloss ich mein altes Leben aufzugeben, mitzusegeln, anzupacken und Bericht zu erstatten.
Meine Prinzipien: „Entwickle stets deine eigene Meinung, finde immer neue Perspektiven. Denke an die Zukunft von Morgen. Lebe mit dem, was du wirklich brauchst, finde Lösungen. Übe jeden Tag neu und genieße dein Sein.“.
Meine zauberhafte Nichte soll schließlich ebenfalls eine schöne Zukunft haben dürfen.
Mit Kindern und Jugendlichen pflanze ich Bäume, setze mich für Insektenschutz ein, imkere bienengemäß, habe zu viele Hobbys, um diese alle aufzuzählen und klar, gehe ich auch gern zu Fridays for Future mit den Kids.
Aktuell lebe ich von dem Allernötigsten, was es zum Überleben braucht, habe ‚wenig‘ Geld, habe eine liebevolle Familie, bin im Herzen reich und vertraue auf das Gute im Menschen.
Kurz: ich bin einfach glücklich.
Auf meiner zweiten siebenmonatigen Segelreise beschloss ich das Buch ‚Abenteuer Schokolade‘ zu schreiben. Kasimir, ein junger Künstler, war sofort begeistert und gestaltet künftig mit mir das Buch.

Kasimir Knöfler


Ich bin 16 Jahre alt, Schüler aus dem bunten Berlin. Hier zeichne und male ich seit klein auf in verschiedensten Stilen und Farben. Vor einigen Jahren habe ich mein Tablett bekommen und bin seitdem meistens digital unterwegs. Ob im Bett, in der Schule oder eben auf dem Schiff ist es einfach praktisch.
Apropos Schiff, denn hier hat alles begonnen. Ich war schon immer, im Gegensatz zum Rest meiner Familie, dem Wasser sehr verbunden. Im Sommer war ich meistens von morgens bis abends schwimmen und habe mir keine hohe Welle zum hineinspringen entgehen lassen. So kam es, dass wir einmal bei Freundinnen meiner Großeltern segeln waren. Mit einer Nussschale im Achterwasser der Ostsee. Es hatte wohl niemand vorher den Wetterbericht gecheckt und so wurde die zunächst sehr friedliche Fahrt ziemlich stürmisch und wir erlitten einen Mastbruch. Das war mein erstes Abenteuer als Steuermann. Es war echt nicht leicht, uns wieder halbwegs heile zurück ans Ufer zu bekommen. Seitdem setzt niemand mehr aus meiner Familie auch nur einen kleinen Zeh auf ein Schiff. Doch mich hat das Segeln ergriffen und nachdem ich dann im Sommer für drei Wochen auf einer Gaffelketch (Traditionssegelschiff) unterwegs war, habe ich mich direkt für das segelnde Klassenzimmer ‚High Seas High School‘ beworben.
Ein Projekt, bei dem 44 Schülerinnen mit Lehrer*innen und Stammcrew über die Weiten des Atlantiks in die Karibik reisen. Eine Lehrerin und auch meine Mentorin war Peggy. Sie hat uns gelehrt, welche Bedeutung die Natur, vor allem die Meere, mit ihren schierlos unendlichen Kräften, für die ganze Welt und auch für uns Menschen hat.
Das umweltfreundliche Segeln war daher immer ein Thema auf dem Schiff und wurde durch Erzählungen von Peggys Reise auf der ‚Avontuur‘ geprägt. Ich bin froh, mit meiner Kunst und auch meinen Gedanken ein Teil dieses Projektes zu sein, welches über die Reise des Kakaos hin zur Schokolade auf einem echten Segelschiff informiert und berichtet.

Ziel: Das Buch soll in zwei Jahren fertig sein (08.07.24 – kurz nach Kasimirs Abi) .
Zeitgemäß: * Ökologisch produziert * Gendergercht geschrieben * Finanzierbar nach dem Prinzip der Selbstermächtigung ‚Wer hat, kann teilen‘ * In möglichst vielen Sprachen, geplant sind Englisch, Spanisch, Italienisch und das, was die Zeit bringen mag. * Unsere Arbeitsmaterialien sind gebraucht/nachhaltig. *

Hilfe benötigt. Wir arbeiten in unserer Freizeit. Eine Herzensangelegenheit, Zero Verdienst:
Die Technik gibt auf, doch wir wollen weiter machen. Daher benötigen wir für den Fortschritt unserer Arbeit gebrauchte, nicht mehr benötigte Geräte.
* 1 x Grafik/Zeichentablet
* 2 x Arbeitslaptop (mind. 8 Kern)
Bitte schreibe uns: merkur87@posteo.de

Support willkommen:
* Lektoriat
* Gemeinwohlmarketing – Non Profit.
* Finanzielle Spenden gehen in den Erhalt dieser Plattform.


Buchcover Abenteur Schokolade ©KasimirKnöfler

‚Marie liebt tanzen, lachen, springen,
vom Geheimnis der Schokolade kann sie Lieder singen.
Warenhandel und Geschichten vom Kakao,
die kennt die Kleine ganz genau!‘ (Text by Peggy)

‚Begonnen hat es mit einem Abschied im Wald,
Tante Peggy erklärte: Marie wir sehen uns bald.
Auf ein Segelschiff ist sie gestiegen,
mit einem Gruß im Herzen bei ihr geblieben.

Marie in ihrem Kinderzimmer,
Tippt mit ihrem Zeigefinger,
Auf einen kleinen Ort,
Elsfleth, irgendwo bei Hamburg, dort!‘
(Text by Peggy)

Proudly powered by WordPress

To the top ↑

en_GBEnglish (UK)
%d bloggers like this: